DieKurzgeschichte.de

Die Firma Soundart Mediagroup GmbH und weitere Firmen haben in den letzten Tagen ein gemeinsames Projekt aus dem Boden gestampft. Kurz zusammengefasst: Dabei handelt es sich um 97 kostenlose Hörgeschichten für Kinder in 5 Kategorien mit Laufzeiten von 02:30 Minuten bis ca. 20:00 Minuten. Die Geschichten sind geeignet für Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren. Das Material ist dort gratis zum Download und Streamen bereitgestellt.

Viele Eltern müssen in der Corona-Krise Homeoffice und Kinderbetreuung unter einen Hut bekommen. Mit den Kindergeschichten möchte die Seite DieKurzgeschichte.de Eltern ein wenig Entlastung bieten.

DieKurzgeschichte.de

Viel Spaß beim Durchstöbern.

Ihre Schulleitung

Neue wichtige Informationen zur Notbetreuung

Werte Eltern,

sollte Ihr Kind durch die Notbetreuung ab Montag, den 30.03.2020 betreut werden müssen, beachten Sie bitte Folgendes:

  • Verwenden Sie den neuen Antrag auf Notbetreuung (Stand 27.03.2020)
  • Die Nebeneingangstür (Klingel) wird der einzige Eingang/Ausgang zur Schule sein.
  • Einlass von 06.15 – 08.00 Uhr
  • Geben Sie Ihrem Kind den ausgedruckten Wochenplan und die zur Bearbeitung nötigen Arbeitsmaterialien mit in die Schule.
  • Tragen Sie bitte Ihrem Kind in das Hausaufgabenheft ein, wann es abgeholt wird bzw. allein nach Hause geht.
  • Achten Sie auf ausreichend Verpflegung für Ihr Kind.

Wichtige Dokumente:

Weitere wichtige Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport.


Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Die Schulleitung

Stand 27.03.2020, 15.00 Uhr

“ALBAs tägliche Sportstunde”

Werte Eltern,

in der Schulwoche von Montag bis Freitag zeigt ALBA auf seinem Youtube-Kanal täglich drei neue Sendungen von „ALBAs täglicher Sportstunde“.

Der Sporttag beginnt um 9 Uhr mit 30 Minuten Programm für Kitakinder, um 10 Uhr läuft dann die 45-minütige Sportstunde für Grundschulkinder und um 11 Uhr der Sportunterricht für Oberschüler. Zum Ende der Sendewoche gibt es am Freitag Tipps und Aufgaben, mit denen die Kinder und ihre Eltern das Wochenende gestalten können.

Erstellt von: Thüringer Ministerium für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien, Silke Bonda

Elterninformationen vom 20.03.2020

Sehr geehrte Eltern,

die erste Woche in dieser schwierigen Zeit haben wir geschafft. Wir wissen, dass Sie in schulischen Belangen derzeit sehr gefordert sind. Dafür haben Sie unseren Respekt und unsere Anerkennung. In der heutigen Beratung des Krisenteams wurde dieser Punkt von den Elternvertretern noch einmal angesprochen. Vielen Eltern gelingt es gut, gemeinsam mit Ihren Kindern die Aufgaben zu bewältigen. Bei einigen Müttern und Vätern stellt die Vereinbarkeit zwischen Beruf und Erledigung der Wochenpläne ein Spannungsfeld dar. Das ist uns als Schule bewusst und wir möchten Sie dahingehend sensibilisieren, sich und Ihr Kind nicht zusätzlich unter Druck zu setzen.

Einige Hinweise:

  • Die kommenden Wochenpläne erhalten eine weitestgehend einheitliche Struktur.
  • Die Aufgaben für Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde sind tageweise strukturiert. Demnach hat Ihr Kind eine gute Orientierung für die tägliche Arbeit zu Hause.
  • Sollten Sie zusätzliche Aufgaben benötigen, so weisen wir auf die im Menüpunkt Schüler zur Verfügung stehenden Angebote hin.
  • Notwendige Lösungsblätter werden mit den Wochenplänen der Folgewoche veröffentlicht.

Notfallbetreuung:

Das Krisenteam bedankt sich bei Ihnen für Ihre aktive und engagierte Mitarbeit. Ein besonderes Dankeschön gilt den Klassenelternsprechern und deren Stellvertretern.

Ihre Schulleitung

Nächste Krisensitzung: Freitag, den 27.03.2020, 12.00 Uhr

Hinweise zur Schulschließung vom 17.03.2020 bis 19.04.2020

Werte Eltern,

aufgrund der aktuellen Ereignisse ist die Grundschule Schmölln verpflichtet Regelungen zu treffen.

1. Montag

Am Montag, den 16.03.2020 öffnet die Grundschule um 07.35 – 08.00 Uhr (Einlasszeit). Ausschließlich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule dürfen die Schule betreten! An diesem Tag findet der Unterricht beim Klassenlehrer statt. Unterrichtsschluss der jeweiligen Klassen entspricht dem Stundenplan. Eine separate Hortbetreuung am Förderzentrum gibt es nicht. Die Hortbetreuung findet wie gewohnt bis 17.00 Uhr statt.

Am Montagmorgen überprüft der Klassenlehrer die Schüler zu Beginn des Unterrichts auf Krankheitssymptome. Sollten Krankheitssymptome bei Kindern ersichtlich sein, werden die Eltern umgehend informiert und müssen ihr Kind abholen.

Generell gilt: An COVID-19 erkrankte Personen dürfen die Schule nicht betreten. Personen, die (unabhängig von einer Reise) einen direkten Kontakt (mindestens 15 Minuten Gespräch mit Blickkontakt über kurze Distanz) zu einer Person hatten, bei der das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, dürfen die Schule nicht betreten.

Kehren aktuell Schülerinnen und Schüler von Reisen aus dem Ausland zurück, so ist zu unterscheiden, ob es sich bei dem Reiseziel um ein vom RKI ausgewiesenes Risikogebiet oder um sonstiges Ausland handelt.

Personen, die an allgemeinen Erkältungssymptomen leiden (Schnupfen, Husten etc.), dürfen die Schule nicht betreten, solange die Symptomatik anhält. Dies wird nicht als Verletzung der Schulpflicht gewertet. Für alle sonstigen Schülerinnen und Schüler gilt die Schulpflicht.

Folgende Dienstleistungsangebote fallen bis zum 19.04.2020 aus: Englisch, Tanzen, Ergänzungsstunden mit Senioren, Streicherklassen und weitere zusätzliche Angebote.

Alle Eltern werden am Montag durch einen Elternbrief informiert. Entweder durch das anwesende Kind oder auf postalischem Weg. Zusätzlich wird der Informationsbrief auf der Homepage der Grundschule veröffentlicht.

2. Pädagogische Aufgaben/Lernhinweise

Um den Schülerinnen und Schülern ein Lernen zu Hause zu ermöglichen, wird das pädagogische Personal einen Wochenplan für jede Klasse zur Verfügung stellen. Die gestellten Aufgaben sind pflichtbewusst in häuslicher Arbeit zu erledigen. Die Aufgaben werden auf der Homepage (wöchentlich, jeden Sonntag 16.00 Uhr) separat eingestellt.

Unterrichtsmaterialien (Arbeitshefte, Schulbücher, Schreibhefte usw.) für Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde werden den anwesenden Kindern am Montag, den 16.03.2020 mitgegeben. Eltern, deren Kinder nicht in der Schule sind, werden gebeten, die Materialien am Montag von 10.00 – 11.00 Uhr oder von 16.00 – 17.00 Uhr abzuholen. Bitte klingeln Sie, ein Mitarbeiter der Grundschule wird Ihnen die Materialien an der Schultür übergeben. Alle anderen Unterrichtsfächer sind bis auf Weiteres zu vernachlässigen.

3. Notfallbetreuung

Um das Ziel der Kontaktvermeidung so weitgehend wie irgend möglich umzusetzen, können ab Dienstag, den 17.03.2020 nur Kinder betreut werden, bei denen beide Erziehungsberechtigte oder der alleinige Erziehungsberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Genauere Informationen folgen seitens des TMBJS.

4. Mittagsverpflegung

Die Mittagsverpflegung ist durch den Essensanbieter ab Dienstag, den 17.03.2020 für alle Schüler storniert. Eltern, welche eine Notfallbetreuung benötigen (entsprechend der Informationen des TMBJS), werden dazu angehalten, der Schule am Montag die Meldung namentlich anzuzeigen.

5. derzeit noch zu klären

  • Hortgebühren
  • Osterferienregelung

6. ab Dienstag

Die Schule ist ab Dienstag, den 17.03.2020, nur für Notfallbetreuung geöffnet. Die derzeitigen Öffnungs- und Schließzeiten finden Berücksichtigung. Die zu betreuenden Schüler werden am Nebeneingang empfangen.

Eine telefonische Erreichbarkeit ist täglich von 09.00 – 11.00 Uhr unter 034491/27546 gewährleistet. Haben Sie organisatorische Fragen oder Fragen zu Lernaufgaben, steht Ihnen ein Pädagoge zur Verfügung.

Bei sonstigen Fragen bittet die Grundschule Sie, sich mit dem jeweiligen Klassenelternsprecher in Verbindung zu setzen. Dieser steht im ständigen Austausch mit dem entsprechenden Klassenlehrer und der Schulleitung.

Stand 14.03.2020, 15.00 Uhr

Der Termin der nächsten Krisensitzung ist Freitag, der 20.03.2020, 12.00 Uhr.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.